Hangin' with RackBuddy - Make it yours

Von einer in einer Garage entwickelten Idee zu einem internationalen Unternehmen mit einem Design Lab in Frederiksberg, in nur 7 Jahren. Das Wachstum und der Erfolg von RackBuddy waren rasant und trotz des Erreichens vieler Meilensteine haben die Eigentümer noch viele Ziele für ihr Unternehmen. Aber wer sind die beiden Gentlemen hinter RackBuddy, die es geschafft haben, Wasserrohre in urbane und trendige Walk-Ins und Garderobenlösungen zu verwandeln? Und was ist der Grund für ihren Erfolg?

Kindheitsfreunde aus Esbjerg

Martin und Lasse kennen sich schon fast ihr ganzes Leben lang und glauben, dass der Grund, warum sie beide Freunde sein und gemeinsam ein Unternehmen führen können, ihre Fähigkeit ist, die Ideen des anderen entfalten zu lassen und mit ihnen zu arbeiten. Die Idee zu RackBuddy entstand 2013, als Martin eine Garderobe für sein neues Zuhause brauchte. Er konnte nichts finden, was seinen Vorstellungen entsprach, also beschloss er, mit seinem Freund Lasse etwas Eigenes zu schaffen. Das Ziel war es, etwas Stabiles mit einem sauberen Design und einem einzigartigen Look zu schaffen, und so entstand der erste Rackbuddy. Die Idee sprach sich schnell in der Freundesgruppe herum, und innerhalb kurzer Zeit hatten sie die ersten zehn Rackbuddy-Kleiderständer verkauft. RackBuddy erwies sich schnell als finanziell tragfähige Idee, und Martin und Lasse bauten das Unternehmen auf, während sie nebenher in ihren Vollzeitjobs arbeiteten. Im Jahr 2015 beschlossen sie, ihre Jobs zu kündigen und sich voll und ganz dem RackBuddy-Projekt zu widmen.

Make it yours

Rund um RackBuddy haben Lasse und Martin ein Universum aufgebaut, das sie Make it yours nennen. Das Universum ist die Essenz der RackBuddy-DNA - die Möglichkeit, RackBuddy zu deinem eigenen zu machen. Wenn man Lasse und Martin fragt, gibt es keinen Zweifel daran, warum RackBuddy so ein Erfolg wurde.

 "In Wirklichkeit basiert RackBuddy auf einer sehr einfachen Idee, nämlich der Möglichkeit, den eigenen Kleiderschrank oder die eigene Aufbewahrungslösung individuell zu gestalten und anzupassen. Wir sind dieser Idee die ganze Zeit treu geblieben, und mit Make it yours können wir diese Vision noch weiter voranbringen. Anders als viele andere Lösungen spricht Rackbuddy nicht nur einen bestimmten Stil oder Typ an. Der raue, urbane Look kann je nach Stil der Person angepasst werden. Durch ein paar Accessoires kann man ihn leicht einen femininen Touch verleihen", sagt Martin.

 "Die Stärke von RackBuddy ist, dass es nicht nur einen bestimmten Zweck erfüllt. Es kann in der Küche, im Wohnzimmer, im Kinderzimmer und für deinen Kleiderschrank verwendet werden. Du kannst dich für traditionelle Modelle entscheiden oder kreativ sein und dein eigenes Design entwerfen - bei RackBuddy setzt nur deine Fantasie die Grenzen. Das "Make it yours"-Universum bedeutet auch, dass unsere Kunden sich gegenseitig inspirieren können, indem sie ihre Lösungen zeigen, so dass andere die kreativen Ideen aufgreifen und an ihren eigenen Stil anpassen können. Und das ist wirklich eines der Dinge, das uns am meisten Spaß macht. Wir lieben es, wenn Leute ihre Produkte auf Instagram teilen und zeigen, wie sie ihren RackBuddy zu ihrem eigenen Stil angepasst haben. Deshalb konzentriert sich unsere neue Website viel mehr auf Interior-Inspiration", fügt Lasse hinzu. 

3 kurze Fragen an Martin und Lasse

Welche RackBuddy-Lösungen habt ihr in euren eigenen vier Wänden aufgebaut?

Lasse: Ich habe RackBuddy sowohl kreativ als auch funktional genutzt, indem ich eine Wand für Schuhe und eine Wand mit Platz für Pflanzen und Dekorationen gebaut habe.

Martin: Ich habe einen kleinen begehbaren Kleiderschrank für mein Schlafzimmer gebaut. Ich habe Module aus der Walk-in-Kollektion verwendet, aber wegen der Höhe des Raums habe ich ihn angepasst.

Könnt ihr schon einige der spannenden Dinge verraten, die auf uns zukommen?

Lasse: Wir freuen uns sehr darauf, bald eine neue Serie von Regalsystemen auf den Markt zu bringen.

Martin: Wir bringen auch Kommoden und Schubladen auf den Markt, die an die bestehenden RackBuddy-Lösungen angebaut werden können, so dass unsere derzeitigen Kunden ihre Produkte erweitern und ergänzen können.

Was ist das nächste große Ziel?

Martin und Lasse: Unser nächstes Ziel ist es, drei neue Online-Märkte zu erschließen. Außerdem arbeiten wir daran, unser Team zu erweitern, damit wir mit dem Workload mithalten können.